Erschließungskonzept E-Mobility, Stellinger Hof

Die zukünftige Ausrichtung und Nutzung der elektrischen Energieverteilung muss sich einer neuen Herausforderung stellen. Die Integration der Ladeinfrastruktur für Elektromobilität. Gerade für strategisch sehr gut gelegene Gewerbehöfe mit einem attraktiven Angebot an Einkaufs- und Gastronomiebetreiben stellt sich die Frage wie die Tankstelle der Zukunft aussieht. Wir haben im Zuge der Investitionen in die elektrische Infrastruktur ein auf den aktuellsten META Daten basierendes Konzept entwickelt, was die prognostizierten Entwicklungen der Ladeinfrastruktur implementiert. Es geht somit nicht mehr „nur“ um die Versorgung der Gebäude.

Das Konzept 2030 beinhaltet alle Ausbaukapazitäten, welche hohe Investitionen in der Zukunft durch die integrale Planung in der Gegenwart ausschließt und die Attraktivität des Gewerbehofs für Mieter, Reisende (nähe Autobahn A7) sowie Besucher der Gewerbetreibenden nachhaltig steigert.
Die Planung wurde mittels einer Netzberechnung ausgelegt und rechnerisch nachgewiesen, anschließend wurde mittels Zuarbeiten zum Außenanlagenplan eine Leerrohrplanung durchgeführt. Diese Planung bietet die notwendige Flexibilität für die Zukunft.


Des Weiteren wurde der Kunde bei den Abstimmungen mit dem übergeordneten Netzbetreiber sowie etwaigen Fördermöglichkeiten begleitend beraten. Die Fördermöglichkeiten im Bereich der Ladeinfrastruktur sind länderspezifisch sehr vielseitig.

Diese Inhalte könnten Sie auch interessieren